Ausbildung zum Brandschutzhelfer gemäß ASR und DGUV

BSH
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2021-01
Brandschutzhelfer/in nach ASR 2.2

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat im Jahr 2018 die Arbeitsstättenregel A 2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ überarbeitet. Für die Unternehmen wirkt sich die sowohl auf die Brandmelde- und Feuerlöscheinrichtungen als auch auf organisatorische Vorkehrungen aus.

Abhängig von der Größe eines Unternehmens und der Gefährdungsbeurteilung ergibt sich für alle Unternehmen die Notwendigkeit Brandschutzhelfer auszubilden und zu bestimmen, die im Notfall für die erste Brandbekämpfung oder die Evakuierung der anwesenden Personen zuständig sind. Unternehmen müssen sicherstellen, dass Mitarbeiter und Besucher im Brandfall rechtzeitig gewarnt und evakuiert werden.

In der Regel sollen 5% der Belegschaft während der Arbeitszeit als Brandschutzhelfer qualifiziert und vor Ort sein. In der Ausbildung zum Brandschutzhelfer wird den Teilnehmern das Wissen vermittelt das sie für ihre Aufgabe benötigen. Dazu Zählen unter anderem Brandprävention, betriebliche Brandschutzorganisation, Funktionsweise von Feuerlöschern und ein praktisches Training mit Kleinlöschgeräten.

Die Firma Emergenda bietet Ihnen eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer nach ASR A2.2 an. Die Lehrgangsteilnehmer haben hier die Möglichkeit umfangreiche theoretische Kenntnisse zu erlangen und an einer praktischen Löschübung teilzunehmen. Folgende Inhalte werden Vermittelt:

Theoretische Ausbildungsinhalte

• Bedeutung des Brandschutzes, Rechtsgrundlagen
• Organisatorischer Brandschutz in Betrieben
• Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz
• Risiken im Betrieb
• Aufgaben des Brandschutzhelfers
• Abwehrender Brandschutz

Praktische Ausbildungsinhalte
• QR Rally
• Feuerlöschübung
ClarCert GmbH, Gartenstraße 24,89231 Neu-Ulm
130,00 EUR zzgl. 20,80 EUR (16,0%) MwSt.

Erly Bird: 80,00 EUR zzgl. 12,80 EUR (16,0%) MwSt.
Gültig ab: 09.11.20

16.06.2021 10:00 - 16:30

Alexander Haas

Anmelden